Friedenslauf 2019

Unter dem Motto "Miteinander statt nebeneinander - gemeinsam in Vielfalt leben!" haben 2000 Jugendliche aus 17 Schulen beim Bonner Friedenslauf ein eindrucksvolles Zeichen gegen Krieg, Hass und Hetze gesetzt. Zuvor hatten die beeindruckend motivierten Kinder und Jugendlichen private Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Hofgarten-Runde einen zuvor festgelegten Betrag spendeten.

Mit dem Erlös unterstützen sie die Projektarbeit des forumZFD (Forum Ziviler Friedensdienst) sowie die Friedensbildung des Frauennetzwerkes Frauen für den Frieden.

Die Kinder der Jahnschule sangen ein Friedenslied und die der Erich Kästner Schule führten einen indianischen Tanz auf, der den Schutz der Erde thematisierte.

30 Ordner sorgten für einen reibungslosen Ablauf des mittlerweile 14. Laufs. Einer von ihnen war Christian Düx. "Ich will bei dieser guten Sache mithelfen. Wir sollten uns auch um den inneren Frieden kümmert. Es gibt heutzutage viel zu wenig Respekt und zu viel Aggressivität. Die für unsere bunte Gesellschaft notwendige Toleranz ist manchmal eine Herausforderung. Aber wenn man sich auf sie einlässt, kann sie eine Bereicherung sein", sagte der 71-jährige.