Informationen zum "Lolli-Pool-Test"

Liebe Eltern,

 

ab kommenden Montag, den 10.05.2021, wird an allen Grundschulen in NRW die Testung der Kinder auf den sogenannten Lolli-Pool-Test umgestellt.

Solange wir im Distanzunterricht sind, betrifft das zunächst die Kinder der pädagogischen Notbetreuung.

 

_____________________________________________________________

 

Hier wichtige Informationen rund um den Ablauf der „Lolli-Pool-Testung“ 

 

-  Die Testung findet morgens in der Lerngruppe bzw. Notbetreuungsgruppe statt.

 Die Kinder müssen daher unbedingt bis spätestens um 8.15 Uhr in der Schule sein. 

 

-  Die „Lollis“ (Tupfer der Kinder) werden gemeinsam in einem Röhrchen gesammelt und mit dem Etikett der jeweiligen Lerngruppe bzw. Notbetreuungsgruppe beklebt.

 

-  Die Röhrchen der einzelnen Gruppen werden direkt danach zum Sekretariat gebracht.

 

-  Ab 9.00 Uhr  bringt ein Transportdienst die Proben zum Labor. Dort wird die jeweilige Sammelprobe anonym mit der PCR-Methode ausgewertet.

 

-  Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

 

  • keine weiteren Schritte erforderlich/ keine Rückmeldung

 

-  Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

  • D.h., dass mindestens 1 Person des Pools positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde.
  • Die Schule und das Gesundheitsamt werden abends oder spätestens am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn vom Labor informiert. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten:

Meldekette bei Notbetreuung: Schulleitung – OGS-Leitung – Eltern

Meldekette bei Wechselunterricht: Schulleitung – Klassenlehrerin – Eltern

(Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.) An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können.

  • Die Eltern bringen die Einzelprobe bis spätestens 8.30 Uhr  in die Schule /Sekretariat). Das Kind bleibt zu Hause.
  • Der Transportdienst bringt die Einzelproben zur Testung ins Labor.
  • Die Kinder müssen dann zu Hause bleiben und können nicht zur Notbetreuung oder zum Unterricht kommen.

 

-  Was passiert, wenn der Einzel-Test negativ ist?

  • Keine SARS-CoV-2-Infektion: Das weitere Vorgehen wird vom Gesundheitsamt festgelegt. Bis dahin bleibt das Kind in häuslicher Quarantäne.

 

-  Was passiert, wenn der Einzel-Test positiv ist?

  • SARS-CoV-2-Infektion: Das weitere Vorgehen wird vom Gesundheitsamt festgelegt. Das Kind bleibt in häuslicher Quarantäne.

_________________________________________________________________________

 

 

An sich ist das neue Verfahren für die Kinder und zur Durchführung in der Grundschule wirklich geeignet und wir sind sehr zuversichtlich, dass es uns an der EKS sehr gut gelingen wird, dies umzusetzen. Schauen Sie sich gerne zur Vorbereitung die Videos auf der Seite des Ministerium gemeinsam mit Ihrem Kind an:

(https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

Auch viele weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Ministeriums: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests )

 

Wichtig ist aktuell, dass wir einen zuverlässigen Weg finden, um Sie morgens bzw. vor Beginn der Notbetreuung und des Unterrichts zu kontaktieren.

Wir nehmen nur dann Kontakt mit Ihnen auf, wenn eine Nachtestung nötig ist. Bitte schauen Sie dazu an den Tagen nach der Pooltestung Ihres Kindes, morgens in Ihre Mails, bevor Sie Ihr Kind in die Notbetreuung bzw. zum Unterricht in die Schule schicken. Vielen Dank.

 

Für die kommende Woche ist weiterhin Distanzunterricht mit Notbetreuung.

Bitte denken Sie daran, dass am Donnerstag und Freitag frei ist und kein Distanzunterricht stattfindet.

 

 

Herzliche Grüße

 

 

Martina Kißgen, Schulleitung

 

GGS Erich Kästner

Karl-Barth-Str. 87

53129 Bonn

Tel.: 0228-775116